Startseite
  Archiv
  Was so läuft
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Hannahs Blog



http://myblog.de/bladnoch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lang lang ist's her ...

Sehr beeindruckend ... fast ein Jahr lang habe ich hier nicht mehr reingeschrieben.

Scheinbar war ich das letzte Jahr zu beschäftigt, was ja an sich auch ein gutes Zeichen ist. Für's Abi gelernt, das Abi bestanden, eine wundervolle Freundin gefunden, das Abi gefeiert, Praktikum gemacht, Immatrikulation, die Zeit mit meiner Freundin ausgenutzt.

Jetzt habe ich Zeit - sie ist weg. Irgendwie muss ich mich ablenken, um nicht in Selbstmitleid zu versinken. Die vergangenen knapp 5 Monate waren die bis jetzt schönste Zeit in meinem Leben und ich hoffe, dass so fortsetzen können, wenn sie im Februar aus dem UK zurückkehrt.

Ab Montag muss ich micrdann wohl kaum mehr um Ablenkung Gedanken machen: Mein Maschinenbaustudium beginnt. Hoffentlich wird es nur eine fordernde und keine überfordernde Ablenkung.

Heute Abend werden wir drei zu Hause gebliebenen den Abschied meiner Freundin und ihrer Begleiterin begießen ... Frustsaufen kann gefährlich sein. Aber zumindest werden wir wohl Spaß haben, denn Bambi und Alkohol scheint mir eine amüsante Kombination.
12.10.07 15:48


Philosophie

Hab nur ein wenig Zeit, deshalb in kurz:

Ich werde heute - ganz musterschülerhaft - eine öffentliche Vorlesung an der Uni Dortmund besuchen, Thema Philosophie der Quantenphysik. Klingt unheimlich beeindruckend und langweilig zugleich, ist tatsächlich aber wirklich interessant und ich freue mich darüber, die Möglichkeit zu haben, denn im Physikunterricht fehlt einfach die Zeit um diese Aspekte der Naturwissenschaften zu besprechen.
Werde mit Zissi hinfahren, die das genauso sieht. Wir haben uns natürlich sehr gefreut, dass wir erst heute in der Schule davon erfahren haben ... und zum Glück hat sie ein Auto und bin ich fahrwillig. Damit werde ich also auch das dritte Auto meines Lebens fahren *hehe*.
21.11.06 15:07


Herbst

Dieses Wetter ... der November hätte ruhig so bleiben können, wie er sich letzte Woche verhalten hat. Ich hab nichts gegen Sonne. Niedrige Temperaturen sind ja nicht schlimm, aber diese Mischung aus Nebel und Regen hellt meine Laune nicht unbedingt auf.

Dafür habe ich heute eine der einfachsten Mathe-Klausuren meines Lebens geschrieben ... oder ich habe irgendetwas übersehen *räusper*.

Naja, hoffentlich sind diese Woche und das Wetter bald rum - ja, ich weiß, dass sie eben erst angefangen hat. Aber der Gedanke ans nächste Wochenende ist einfach zu schön.

Und dann ... noch eine Woche und ein großes Stück Freiheit nähert sich. Am 30. November schreibe ich die letzte Klausur dieses Jahr - und danach kommen nur noch die Abivorklausuren und die Abiklausuren selbst. Das bedeutet auch, dass ich die letzte Deutschklausur überhaupt bald hinter mir habe ... ein schöner Gedanke .
Was im Dezember sein soll weiß ich nicht. Natürlich sollte man eigentlich für das Abitur lernen, viel Zeit bleibt nicht mehr. Aber woher soll die Motivation dazu kommen? Ohne Klausur im Nacken wird die Schule im Dezember wohl aus Unterhaltungen und dem Nachholen von Schlaf bestehen. Auch keine schlechte Vorstellung.
Nötig ist es definitiv, ich habe diesen Freitag zum ersten Mal seit langem wieder länger als 8 Stunden geschlafen ... unter der Woche ist der Pott Kaffee das erste, was ich morgens wahrnehme, der Rest ist wohl bereits im Stammhirn gespeichert. Irgendwie scheint es unmöglich zu sein das Wochenende auszunutzen - der vorletzte Samstag war eigentlich fest für Schlaf eingeplant, doch dann fragte Basti im ICQ "Was machen wir denn heute Abend?" und ich war mal wieder erst am Sonntag um 3 Uhr im Bett.

Es steht zu hoffen, das die kommenden Schulstunden geruhsam werden ... morgen sieht es ganz gut dafür aus.
20.11.06 15:54


Wein, Weib und Gesang - na, immerhin Wein

Die letzten Tage waren schon lustig - Freitag, Samstag und Dienstag gefeiert, eine gute Art seine Nächte zu verbringen.
Das Oktoberfest am Dickenberg - einem Stadtteil meiner Stadt, aber schon eher ein Dorf - war zwar auch von vielen älteren Personen besucht und die Schunkelmusik war dann stellenweise nervig, das Krombacher vom Fass glich im Laufe des Abends aber alles aus. Als dann noch Nightwish lief war der Abend perfekt.
Dienstag wurde spät - zwar fuhr ich schon um 1.30 am Mittwochemorgen in einem weiteren Dorf in der Gegend los, wo wir bei einem Freund Halloween gefeiert hatten. Jedoch musste ich noch einmal durch fast sämtliche Ortsteile fahren, um die vier Leute in meinem Auto nach Hause bringen, durch unzählige Baustellen.
Warum werden die Straßen überhaupt im November aufgerissen? Ging das nicht irgendwie früher, sodass man von der neuen Teerdecke auch länger als einen Monat was hätte?
Naja.
Zurück zum Thema. Um 3.00 lag ich dann schließlich auch im Bett, was in Kombination mit den letzten irgendwie unbefriedigenden Nächten zu einer gewissen Müdigkeit führt. Egal. Hauptsache Wochenende.
Morgen geht es zu einem weiteren Freund, scheinbar wird es da auch kulinarisch etwas anspruchsvoller - Folienkartoffeln sind in Planung. Zusätzlich noch seine und meine Lieblingskombination für einen gemütlichen Abend: Weißwein und Oliven. Seit der Kursfahrt in der Toscana wollten wir diesen Genuß wiederholen, hatten es aber bis Dienstag nur mit den Oliven geschafft. An besagtem Tag starteten wir dann unseren ersten Versuch des Weinkaufs - trockener Weißwein vom Aldi, der im Vergleich zu seinem Preis (1,60 / 0,75l) doch erstaunlich gut war. Morgen geht's dann wohl weiter, dann auch mit mehr als einem kleinen Gläschen, da ich nicht fahren muss ... wahrscheinlich ... hoffentlich.

Ich wollte eigentlich auch noch irgendetwas anderes loswerden, aber bis auf die Tatsache, das ich endlich wieder Puke höre - was ich viel zu lange nicht getan hab - fällt mir nichts mehr ein.
Alsdann: Finger weg vom Alkohol! - Aber nur einen.
3.11.06 13:58


Noch 2 und ich bin müde

Freitag war wie erwartet lecker, leicht alkoholhaltig und einfach Spaß.
Deutsch am Montag war Pflicht, keine Ahnung was bei rauskommt, habe nichts dafür getan, die Klausur geschrieben und bin gegangen. Punktum.
Heute hab ich dann ganz vorbildlich mit Manu & Tanja Chemie gelernt. Naja, wohl eher das schlechte Gewissen ein wenig beruhigt. Wird passen denke ich.
Ich hatte heute zwar nur drei Stunden, aber die zwei Physikstunden haben mich scheinbar für den Rest des Tages fertig gemacht ... mein Gott, wie kann man nur über eine (Zeit-)Stunde über irgendwelchen langweiligen Kram reden, der nichts mit dem Unterricht zu tun hat?!?
Morgen dann hab ich das Auto, was einen lustigen Tag verspricht - trotz Sport, auf das ich ebensowenig Lust hab, wie eine Stunde in der Schule zu sitzen um auf den Beginn ebenjenes zu warten.
Und im Moment freue ich mich über Munich's Hardest Hits, dem Sender, der immer wieder gute Musik spielt, die man nebenbei laufen lassen kann. Ideales Radio halt.
26.9.06 19:27


Noch 3 Klausuren und trotzdem Ferien

Irgendwie war vorhersehbar, dass das Blog verkommen würde. Naja, jetzt hab mich mal gerade wieder nix zu tun, warte, dass ich duschen kann.

Heute die 1. Physik-Klausur in diesem Jahr geschrieben - am Montag war schon Mathe dran. Damit wären die beiden LKs erledigt - die Fächer, für die ich lerne, die was bedeuten.
Nächste Woche folgen dann weitere 3 Klausuren, aber irgendwie stören mich die nicht mehr sonderlich. Nur dass für die Deutsch-Klausur meine Freistunde ausfällt ist blöd. Naja. Sind jetzt also quasi Ferien.
Kommt noch hinzu, dass Nik seit Mittwoch (oder so) ein 30-l-Fass Flensburger Pilsener (in Worten: DREIßIG!) im Keller stehen hat, das dann heute wohl mal leer gemacht wird. Ich werde auch nach Hause gefahren, also steht einem gelungenen Abend wohl nichts mehr im Wege ...

... höchstens der Gedanke an Morgen, wo wohl wieder ein wenig Gartenarbeit stattfinden wird. Das letzte Mal vor dem Winter und hoffentlich auch nicht all zu anstrengend - nichtsdestotrotz bedeutet das früheres Aufstehen, was nicht natürlich nicht unbedingt perfekt mit spätem Nachhausekommen in Kombination mit erhöhtem Alkoholspiegel versteht. Das Leben ist hart. Das Opfer werde ich bringen

So, ich begebe mich dann mal in Richtung Dusche und freue mich auch schon auf nächste Woche, wenn ich endlich wieder richtig duschen darf - sprich, mein linkes Ohr auch wieder in Kontakt mit Wasser kommen kann.
22.9.06 16:56


Nächtliche Geschehnisse

Wirklich wach bin ich immer noch nicht ... aber es reicht schon, um mir wieder meine Langeweile vertreiben zu wollen ...

Gestern also das geniale Spiel um Platz 3. Meine Wenigkeit befand sich mit einigen Freunden im Brauhaus, in welchem wohl bei jedem Spiel die größte Party stattfand. Brauhaus klingt gut? Ja, aber wieder einmal nicht für mich, denn ich war mit Auto da. Egal, mir macht das Fahren Spaß genug, um auf den Alkohol zu verzichten.
Ja, die riesige Party fand auch diesmal wieder statt, zumal wir nicht unerheblich daran beteiligt waren - wir standen erhöht direkt hinter dem DJ, der wohl nur uns gehört hat . Nach dem Spiel ging es dann draußen direkt weiter, die ganze Innenstadt war zu. Auch die Busse wurden geschaukelt ... ich muss sagen, das macht Spaß.
Nach ca. einer Stunde brachte ich dann Nadine und Laura (glaub ich zumindest ...) nach Hause und fuhr dann zu mir.
Da es ja erst 1 Uhr war und ich noch und zudem das Haus leer, da meine Eltern auch irgendwo feiern waren, ging ich natürlich nicht sofort ins Bett. Hinzu kam, dass ich seit etwa 16 Uhr nichts mehr gegessen hatte und so schob ich ein paar Fertig-Hamburger in die Mikrowelle, die - mit Unox Steak Sauce - sehr gut schmeckten.
Leider lagen sie aber auch sehr schwer im Magen, was dazu führte, dass ich erst in den Schlaf entgleiten konnte, als draußen die Vögel anfingen, zu zwitschern ... also so gegen 5. Naja, es hat sich dennoch gelohnt. Muss man mal gemacht haben.
9.7.06 14:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung